Kooperatives Rheumazentrum Münsterland e.V.

NAVIGATION

Aktuelles

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der letzten Mitgliederversammlung

Kooperatives Rheumazentrum Münsterland e.V.
Protokoll zur Mitgliederversammlung am 04. Februar 2017

Ort: Hörsaal des Dekanatsgebäudes, Domagkstraße 3, 48149 Münster
Zeitpunkt: 13.00 – 14.00 Uhr

Anwesende des Vorstandes:

Herr Prof. Dr. med. M. Hammer (1. Vorsitzender)
Frau Dr. med. M. Surmann (2. Vorsitzende)
Frau Prof. Dr. med. H. Becker (Koordinatorin)
Herr Dr. med. G. Ganser (Vertreter der Kinderrheumatologen)
Herr Prof. Dr. med. P. Willeke (Vertreter der Hausärzte)

Anwesende Mitglieder:
15, plus eine Bevollmächtigung für die Vorstandswahl (Prof. Gaubitz)

Versammlungsleiter:
Prof. Dr. med. M. Hammer
Protokollführer: Dr. G. Hübner-Kroll

Bericht des ersten Vorsitzenden über das vergangene Jahr 2016

Der erste Vorsitzende Prof. Dr. med. M. Hammer begrüßte die versammelten Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Ein Mitglied, Prof. Gaubitz hatte seine Teilnahme entschuldigt und ein anwesendes Mitglied zur Abstimmung in seinem Sinne bevollmächtigt. Es folgte der Bericht über die Aktivitäten des Rheumazentrums im vergangenen Jahr.

Servicestelle/Büro des Rheumazentrums

Die Servicestelle des Rheumazentrums befindet sich weiterhin im Zentralklinikum des Universitätsklinikums Münster (Gebäude A1). Sie finden unser Büro und Frau Dr. G. Hübner-Kroll auf Ebene 05 Ost (Zimmer 222 im Flur links von der Leitstelle Ost).

Mitglieder

Das Rheumazentrum hatte am 03.02.2017 60 Mitglieder:

Zwei neue Mitglieder sind im vergangenen Jahr hinzugekommen:

  • Frau Liefländer, Astrid, Sixtus-Hospital, Haltern am See
  • med. Sarholz, Michael, ab 1.5.2017 im St. Marien-Hospital Vreden

Informationen zur Mitgliedschaft sowie der aktualisierte Mitgliedsantrag mit Einverständniserklärung zur SEPA-Basislastschrift können auf der Homepage herunter geladen und ausgedruckt werden.

Vorstand

Der Vorstand hat sich im Jahr 2016 fünfmal getroffen, um Aktivitäten, Projekte und die weitere Finanzierung zu besprechen. Protokolle der Sitzungen sowie Berichte für die Sponsoren wurden von Frau Dr. Hübner-Kroll angefertigt.

Homepage

Das Erscheinungsbild der Homepage im Internet blieb unverändert. Die Seiten der Homepage sind an die Nutzung durch Smart-Phones und Tablets angepasst. Der Veranstaltungskalender, die Mitgliederlisten sowie die Rubrik „Aktuelles“ wurden regelmäßig aktualisiert.

Finanzierung

Verhandlungen zur weiteren Unterstützung des Rheumazentrums auch im Jahr 2017 wurden mit den Firmen AbbVie, BMS, Janssen, MSD, Novartis, Roche, UCB für ein Jahr abgeschlossen. Mit den Firmen Chugai und Medac liegen Verträge über mehrere Jahre vor. Der Vertrag mit der Firma Pfizer endete im vergangenen Jahr 2016, Verhandlungen zur Fortsetzung der Finanzierung wurden aufgenommen.

Veranstaltungen, Aktionen, Service

Das Rheumazentrum führte im vergangenen Jahr die folgenden Veranstaltungen, Aktionen und Serviceleistungen durch:

Für Ärzte:

  • ACR 2015 –  „Was gibt es Neues für die Praxis?“ am 13.01. 2016
  • 40. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM – Rheuma und Haut am 06.02.2016
  • Rheumaorthopädisch-rheumatologisches Kolloquium des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland e.V. am 16.03.2016, „Das schmerzhafte Ellenbogengelenk“
  • Frühjahrsmeeting des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland „Von Kollegen für Kollegen“ am 13.04.2016
  • Sonographie-Refresherkurs im St. Josef-Stift am 18.06.16
  • Post-EULAR Veranstaltung: Immunologie – Interdisziplinäre Fortbildung am 29.06.16
  • PsoNet-RZ Münsterland in der Hautklinik des UKM am 14.09.2016
  • Immunology & More am 26.10.16
  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ im UKM und im St. Josefs Stift, für Studenten im PJ am 2./3.11.2016
  • MRT-Workshop „Klinik & MRT-Interpretation“ – Kniegelenk am 09.11.2016
  • 21. Sendenhorster Advents-Symposium am 26.11.2016

Für Patienten:

  • WN – Telefonaktion: „Welches Mittel ist das Richtige?“ am 03.02.2016
  • „Rheuma aktuell – Rheumatherapie: Neue Trends“, öffentlicher Patiententag des RZML im St. Josef-Stift Sendenhorst am 21.05.2016 mit umfangreichem Presse-Echo in den Westfälischen Nachrichten.
  • Patiententag im UKM: „Wenn Rheuma die Organe angreift“ am 24.09.2016 mit anschließendem Artikel im „Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben“
  • Informationsservice für Patienten, die uns über die Homepage und die dort genannte Telefonnummer oder E-Mail Adresse kontaktieren.

Ziele für 2017

Förderung rheumatologischer Nachwuchs

Weiterführung der Veranstaltungen von 2016:

  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ – Veranstaltung für PJ-Studenten. Ein Nachmittag jeweils im UKM und im St. Josef-Stift in Sendenhorst am 22.-23.11.2017
  • Integriertes Seminar für Studenten in vorklinischen Semestern: Patientenvorstellung, Sonographie der Gelenke; Kurs für das gesamte Semester

In Planung:

  • Fortbildung: Rheumatologische Fachassistenz, evtl. zusammen mit der Rheumaakademie

Aktionen für Patienten

In Vorbereitung sind folgende Aktionen:

  • „Rheuma aktuell“, öffentlicher Patiententag des RZML mit Beteiligung der Selbsthilfegruppen am 13.05.2017 im UKM mit Ankündigung des Termins über die Westfälischen Nachrichten.
  • Die Telefonaktion mit den Westfälischen Nachrichten musste aus technischen Gründen verschoben werden (war für Januar 2017 geplant) und wird sobald wie möglich nachgeholt.

Fortbildungen 2017

Die folgenden Fortbildungen haben bereits stattgefunden:

  • ACR 2016 – Was gibt es Neues für die Praxis am 11.01.2017
  • 41. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM am 04.02.2017

In Vorbereitung sind folgende Veranstaltungen:

  • Rheuma-Transitionsfortbildung im St. Josef-Stift am 18.02.17
  • 10. Workshop Intraartikuläre Injektionen im St. Josef-Stift am 18.03.17
  • Rheumaorthopädisch-rheumatologisches Kolloquium am 29.03.17 „Früherkennung von Rückenbeschwerden (SpA) sowie Hüftbeschwerden
  •  Frühjahrsmeeting des Rheumazentrums am 26.04.17
  •  Rheumatologie trifft Nephrologie am 03.05.2017
  •  Post-EULAR – Neuigkeiten 2017 am 28.06.17
  •  Sonographie-Kursus: Arthrosonographie im St. Josef-Stift am 30.06.-02.07.17, Aufbaukurs nach den Richtlinien der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der DEGUM
  • „Rheuma an einem Tag“ am 30.09.17
  • MRT-Workshop mit Rheumatologen und Radiologen am 04.10.2017
  • Immunology & More am 18.10.2017
  • 22. Sendenhorster Advents-Symposium am 02.12.2017

Ausblick auf 2018

  • 42. Münsteraner Rheumasymposium am 03.02.2018
  • PsoNet-RZ mit der Hautklinik, rheumatologisch/dermatologischer Austausch (voraussichtlich alle zwei Jahre)

Bericht des Kassenwartes, Rechnungsprüfung und Finanzplan für 2017

Der Kassenwart Herr Dr. med. L. Bause war leider erkrankt. In seinem Auftrag berichtete Prof. Hammer über die finanzielle Entwicklung des Rheumazentrums im vergangenen Jahr 2016.

Insgesamt 9 Firmen haben das Rheumazentrum im letzten Jahr unterstützt. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge per SEPA-Basislastschrift über 20 Euro erfolgte im Dezember 2016.

Die größte Ausgabe im Jahr 2016 umfasste die Überweisung der Personalkosten für die Servicestelle des Rheumazentrums an das UKM im Voraus für das Jahr 2016 wie im Kooperationsvertag zwischen UKM und Rheumazentrum vereinbart. Weitere größere Ausgaben betrafen die Patientenveranstaltung „Rheuma aktuell“ am 21.05.2016 mit Werbemaßnahmen in der Zeitung (WN), Kosten für Druck der Flyer und Poster, Referentenhonorare sowie das Catering für diesen Tag. Dazu kamen Ausgaben für die Homepage (regelmäßige technische Anpassung und Wartung durch die Agentur Löhrke & Korthals und Hosting auf einem externen Server), Druck von Aufklebern mit dem Logo des Rheumazentrums, Bankgebühren für die Kontovorgänge auf dem Vereinskonto, Gebühren des Notars und der Justizkasse für die Vereinsregisteranmeldung und Eintragung der Satzungsänderung, Rechnung des Steuerberaters sowie die Umsatzsteuerabrechnung mit dem Finanzamt.

Beim 40. Münsteraner Rheumasymposium übernahm das Rheumazentrum die Honorare für zwei Referenten aus dem UKM. Eine Fortbildungsveranstaltung am 16.03.2016 wurde über das Rheumazentrum finanziert. Diese Veranstaltung erhielt eine Unterstützung durch die Firma AbbVie. Das Sponsoring wurde von den Kosten für Raum, Catering, die Zertifizierungsgebühr der Ärztekammer und die Referentenhonorare aufgebraucht. Eine weitere Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Firma Janssen am 28.06.2016 durchgeführt. Das Rheumazentrum übernahm die Zertifizierungsgebühr der Ärztekammer sowie das Catering, die Firma Janssen bezahlte die Referenten. Den für die Veranstaltung „PJ-Unterricht – Rheumatologie aus nächster Nähe“ am 02.11.2016 zum UKM angereisten Patienten wurden die Fahrtkosten erstattet. Außerdem fielen Kosten für den Bus zum Transport der Studenten zum St. Josef-Stift Sendenhorst am 03.11.2016 an.

Das Rheumazentrum ist seit Ende 2013 verpflichtet, eine quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt abzugeben. Da die Umsatzsteuer für das Jahr 2015 mehr als 7.500€ betrug, ist das Rheumazentrum verpflichtet die Umsatzsteuervoranmeldung seit April 2016 monatlich an das Finanzamt zu übermitteln. Das Rheumazentrum wurde mit dem letzten Steuerbescheid vom 15.03.2017 für das Jahr 2015 als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt anerkannt und bleibt von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit, solange bis ein gegenteiliger Bescheid ergeht.

Die Rechnungsprüfung fand am 07.12.2016 durch Dr. W. R. Raub und Herrn Prof. Dr. G. Gabriels statt.

Insgesamt ergab sich ein nahezu ausgeglichener Haushalt, d.h. die Einnahmen entsprachen den Ausgaben mit einem geringen Plus.

Mit den vertraglich zugesicherten Sponsorengeldern bleibt die finanzielle Situation des Rheumazentrums sowie die Finanzierung der halben Stelle für Service und Koordination von Frau Dr. Hübner-Kroll auch weiterhin gesichert. Die Kooperation mit dem Universitätsklinikum Münster und die damit verbundene Personalstelle läuft noch bis zum 28.02.2018. Eine Verlängerung muss im Herbst 2017 beim UKM beantragt werden.

Antrag auf Entlastung des Vorstandes

Hierüber wurde anschließend abgestimmt. Das Abstimmungsergebnis lautete:

Ja-Stimmen: 9
Nein-Stimmen: 0
Enthaltungen: 6 (die sechs anwesenden Mitglieder des Vorstandes enthielten sich)

Wahl des Vorstandes

Die anschließenden Wahlen zum Vorstand betraf die Position 2 (2. Vorsitzende/r, bisher Frau Dr. M. Surmann). Frau Dr. Surmann kandidierte wieder für ihre bisherige Position.

Die Kandidatin wurde durch einstimmige Wahl in ihr Amt berufen, nachdem festgestellt wurde, dass es keine weiteren Vorschläge für neue Kandidaten, weder mündlich noch schriftlich, gegeben hatte. Das wieder gewählte Vorstandsmitglied Frau Dr. Surmann nahm ihr Amt an.

Auswertung der Erfassung der Patienten, die einen Termin über den Terminservice der KVWL erhalten haben

Abschließend stellte Prof. Hammer die Ergebnisse der Erfassung der Patienten, die einen Termin über den Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bekommen hatten, vor. Insgesamt 7 rheumatologische Schwerpunktpraxen registrierten 164 gemeldete Patienten im Zeitraum Februar bis Dezember 2016. Das Alter der Patienten lag zwischen 16 und 86 Jahren. Die meisten Patienten kamen von Allgemeinpraktischen Ärzten (119), von Internisten (23), Orthopäden (17), nur einzelne von Augenärzten (2) und drei Patienten von weiteren Fachärzten. 20-21% der Patienten wurden von den Rheumatologen als Notfälle eingestuft und 48% aller Patienten bekamen einen Termin zur Wiedervorstellung. Um die rheumatologische Praxis zu erreichen, legten 55% der Patienten bis zu 25km zurück, 34% legten bis zu 50km und 11% sogar mehr als 50km zurück.

Verschiedenes

Alle Mitglieder sind herzlich willkommen jederzeit Anregungen und Vorschläge mit ihren Wünschen zur Weiterentwicklung der Arbeit des Rheumazentrums dem Vorstand oder Frau Dr. Hübner-Kroll mitzuteilen.

Die Versammlung endete um 14.00 Uhr.

Münster, den 04. Feb. 2017

___________________________________________________________________

 

Kooperatives Rheumazentrum Münsterland e.V.
Protokoll zur Mitgliederversammlung am 06. Februar 2016

Ort: Hörsaal des Dekanatsgebäudes, Domagkstraße 3, 48149 Münster
Zeitpunkt: 13.00 – 14.00 Uhr

Anwesende des Vorstandes:

Herr Professor Dr. med. M. Hammer (1. Vorsitzender)
Frau Dr. med. M. Surmann (2. Vorsitzende)
Herr Dr. med. L. Bause (1. stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister)
Herr PD. Dr. med. P. Willeke (Koordinator)
Herr Dr. med. G. Ganser (Vertreter der Kinderrheumatologen)

Anwesende Mitglieder: 12, plus zwei Bevollmächtigungen (Dr. Böddeker, Dr. Thiel)

Versammlungsleiter: Prof. Dr. med. M. Hammer
Protokollführer: Dr. G. Hübner-Kroll

Bericht des ersten Vorsitzenden über das vergangene Jahr 2015

Der erste Vorsitzende Prof. Dr. med. M. Hammer begrüßte die versammelten Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Zwei Mitglieder, Dr. Thiel und Frau Dr. Böddeker hatten Ihre Teilnahme entschuldigt und anwesende Mitglieder zur Abstimmung in ihrem Sinne bevollmächtigt. Es folgte der Bericht über die Aktivitäten des Rheumazentrums im vergangenen Jahr.

Servicestelle/Büro des Rheumazentrums

Die Servicestelle des Rheumazentrums befindet sich weiterhin im Zentralklinikum des Universitätsklinikums Münster (Gebäude A1). Sie finden unser Büro und Frau Dr. G. Hübner-Kroll nach Umzug nun zwei Stockwerke tiefer auf Ebene 05 Ost (Zimmer 222 im Flur links von der Leitstelle Ost).

Mitglieder

Das Rheumazentrum hatte am 06.02.2016 58 Mitglieder:

Drei neue Mitglieder sind im vergangenen Jahr hinzugekommen:

  • Dr. rer. nat. M. Altenburger, AbbVie GmbH & Co.KG
  • Dr. med. C. Hinze, UKM
  • Dr. med. J. Hornig, UKM

Informationen zur Mitgliedschaft sowie der aktualisierte Mitgliedsantrag mit Einverständniserklärung zur SEPA-Basislastschrift können auf der Homepage herunter geladen und ausgedruckt werden.

Vorstand

Der Vorstand hat sich im Jahr 2015 fünfmal getroffen, um Aktivitäten, Projekte und die weitere Finanzierung zu besprechen. Protokolle der Sitzungen sowie Berichte für die Sponsoren wurden von Frau Dr. Hübner-Kroll angefertigt.

Homepage

Das Erscheinungsbild der Homepage im Internet blieb unverändert. Es erfolgte jedoch im Sommer 2015 eine komplette Überarbeitung mit Anpassung der Homepage an Smart-Phones und Tablets. Die Verbesserung betraf vor allem die schnellere Navigation mit mobilen Geräten. Da Suchmaschinen Internetseiten mit spezieller Anpassung an mobile Geräte bevorzugt an oberster Stelle auflisten, wird die Homepage des RZs nun auch dieser neuen Entwicklung gerecht. Der Veranstaltungskalender, die Mitgliederlisten sowie die Rubrik „Aktuelles“ wurden regelmäßig aktualisiert.

Finanzierung

Verhandlungen zur weiteren Unterstützung des Rheumazentrums auch im Jahr 2016 wurden mit den Firmen AbbVie, MSD und Roche für ein Jahr, mit der Firma Chugai für drei weitere Jahre abgeschlossen. Mit der Firma Pfizer besteht noch ein laufender Vertrag bis Ende 2016. Der Vertrag mit der Firma Medac verlängert sich jährlich automatisch, wenn er nicht gekündigt wird. Die Verträge mit den Firmen UCB und Janssen-Cilag endeten im Jahr 2015. Mit beiden Firmen wurden Verhandlungen zur Fortsetzung der Finanzierung aufgenommen. Ein neuer Sponsoringvertrag kam erstmals mit der Firma BMS zustande. Die Firma Novartis hat die Unterstützung angefragt.

Veranstaltungen, Aktionen, Service

Das Rheumazentrum führte im vergangenen Jahr die folgenden Veranstaltungen, Aktionen und Serviceleistungen durch:

Für Ärzte:

  • 39. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM – Rheuma und Haut am 07.02.2015
  • Rheumaorthopädisch-rheumatologisches Kolloquium des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland e.V. am 25.03.2015, „Das schmerzhafte Sprunggelenk“
  • Frühjahrsmeeting des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland „Von Kollegen für Kollegen“ am 15.04.2015
  • „Rheumatologie trifft Nephrologie“ – Interdisziplinäre Fortbildung am 20.05.2015
  • Post-EULAR Veranstaltung: Immunologie – Interdisziplinäre Fortbildung am 08.07.15
  • MRT-Workshop „Klinik & MRT-Interpretation“ – Sprunggelenk am 16.09.2015
  • „Rheuma an einem Tag“ 26.09.15
  • Immunology & More am 28.10.2015ACR 2014 – „Was gibt es Neues für die Praxis?“ am 14.01.2015
  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ im UKM und im St. Josefs Stift, für Studenten im PJ am 4./5.11.2015
  • Sendenhorster Advents-Symposium am 28.11.2015

Für Patienten:

  • „Rheuma aktuell – Rheuma hat viele Gesichter“, öffentlicher Patiententag des RZML im UKM am 09.05.2015 mit umfangreichem Presse-Echo in den Westfälischen Nachrichten.
  • Informationsservice für Patienten, die uns über die Homepage und die dort genannte Telefonnummer oder E-Mail Adresse kontaktieren.

Projekt Strukturierte Früharthritis-Sprechstunde

Prof. Hammer informierte die Mitglieder, dass dieses Projekt zurzeit ruht.

Ziele für 2016

Förderung rheumatologischer Nachwuchs

Weiterführung der Veranstaltungen von 2015:

  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ – Veranstaltung für PJ-Studenten. Ein Nachmittag jeweils im UKM und im St. Josef-Stift in Sendenhorst am 2.-3.11.2016
  • Integriertes Seminar für Studenten in vorklinischen Semestern: Patientenvorstellung, Sonographie der Gelenke; Kurs für das gesamte Semester

Aktionen für Patienten

Die folgende Aktion hat bereits stattgefunden:

  • Telefonaktion des RZML mit den Westfälischen Nachrichten – „Neue Rheuma-Medikamente: Welches Mittel ist das Richtige? Patienten fragen, Ärzte antworten“ am 03.02.2016

In Vorbereitung sind folgende Aktionen:

  • „Rheuma aktuell“, öffentlicher Patiententag des RZML mit Beteiligung der Selbsthilfegruppen am 21.05.2016 im St. Josef-Stift mit Ankündigung des Termins über die Westfälischen Nachrichten
  • Zum Weltrheumatag (12.10.2016): Patiententag im UKM mit jährlich wechselnden Schwerpunkten (voraussichtlich am 24.09.2016), mit Beteiligung der Selbsthilfegruppen.

Fortbildungen 2016

Die folgenden Fortbildungen haben bereits stattgefunden:

  • ACR 2015 – Was gibt es Neues für die Praxis am 13.01.2016
  • 40. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM am 06.02.2016

In Vorbereitung sind folgende Veranstaltungen:

  • Rheumaorthopädisch–rheumatologisches Kolloquium: Das schmerzhafte Ellenbogengelenk“ am 16.03.2016
  • Frühjahrsmeeting des Rheumazentrums am 13.04.2016
  • Sonographie-Kursus im St. Josef-Stift (18.06.16)
  • Post-EULAR – Neuigkeiten 2016 (29.06.16)
  • PsoNet – RZ Münsterland: Gemeinsame Veranstaltung (14.09.2016)
  • Immunology & More am 26.10.2016
  • MRT-Workshop mit Rheumatologen und Radiologen, voraussichtlich am 09.11.2016
  • Sendenhorster Advents-Symposium am 27.11.2016
  • Rheumatologie trifft Nephrologie – Interdisziplinäre Veranstaltung, Termin noch nicht bekannt


Ausblick auf 2017

  • ACR 2016 – Was gibt es Neues für die Praxis? 11.01.2017
  • 41. Münsteraner Rheumasymposium am 04.02.2017


Bericht des Kassenwartes, Rechnungsprüfung und Finanzplan für 2016

Der Kassenwart Herr Dr. med. L. Bause berichtete über die finanzielle Entwicklung des Rheumazentrums im vergangenen Jahr 2015.

Insgesamt 7 Firmen haben das Rheumazentrum im letzten Jahr unterstützt. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge per SEPA-Basislastschrift über 20 Euro erfolgte im Dezember 2015.

Die größte Ausgabe im Jahr 2015 umfasste die Überweisung der Personalkosten für die Servicestelle des Rheumazentrums an das UKM im Voraus für das Jahr 2016 wie im Kooperationsvertag zwischen UKM und Rheumazentrum vereinbart. Weitere größere Ausgaben betrafen die Patientenveranstaltung „Rheuma aktuell“ am 09.05.2015 mit Werbemaßnahmen in der Zeitung (WN), Kosten für Druck der Flyer und Poster sowie das Catering für diesen Tag. Dazu kamen Ausgaben für die Homepage (komplette Überarbeitung und Anpassung an die Erfordernisse von Mobiltelefonen und Tablets durch die Agentur Löhrke & Korthals, Wartung und Hosting, Fotozentrale UKM/Einscannen eines Zeitungsartikels), Bankgebühren für die Kontovorgänge auf dem Vereinskonto, Rechnung des Steuerberaters sowie die Umsatzsteuerabrechnung mit dem Finanzamt. Zwei Fortbildungsveranstaltungen, am 25.03.2015 und am 20.05.2015, wurden über das Rheumazentrum finanziert. Beide Veranstaltungen erhielten je ein Sponsoring durch die Firmen AbbVie und Roche. Das Sponsoring wurde von den Kosten für Raum, Catering, Zertifizierungsgebühr der Ärztekammer und Referentenhonorare aufgebraucht. Den für die Veranstaltung „PJ-Unterricht – Rheumatologie aus nächster Nähe“ am 04.11.2015 zum UKM angereisten Patienten wurden die Fahrtkosten erstattet. Außerdem fielen Kosten für den Bus zum Transport der Studenten zum St. Josef-Stift Sendenhorst am 05.11.2015 an.

Das Rheumazentrum ist seit Ende 2013 verpflichtet, eine quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt abzugeben. Da die Umsatzsteuer für das vergangene Jahr 2015 mehr als 7.500€ betrug, ist das Rheumazentrum nun verpflichtet die Umsatzsteuervoranmeldung ab April 2016 monatlich an das Finanzamt zu übermitteln. Das Rheumazentrum wurde mit dem letzten Steuerbescheid vom 25.03.2015 für das Jahr 2013 als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt anerkannt und bleibt von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit, solange bis ein gegenteiliger Bescheid ergeht. Trotz regelmäßiger Nachfragen durch den Steuerberater, zuletzt im Februar 2016, steht der Bescheid für 2014 noch aus.

Eine Rechnungsprüfung fand am 09.12.2015 durch Dr. W. R. Raub und Frau Prof. Dr. H. Becker statt.

Insgesamt ergab sich ein nahezu ausgeglichener Haushalt, d.h. die Einnahmen entsprachen den Ausgaben mit einem geringen Plus.

Mit den vertraglich zugesicherten Sponsorengeldern bleibt die finanzielle Situation des Rheumazentrums sowie die Finanzierung der halben Stelle für Service und Koordination von Frau Dr. Hübner-Kroll auch weiterhin gesichert. Die Kooperation mit dem Universitätsklinikum Münster und die damit verbundene Personalstelle konnten um zwei weitere Jahre bis zum 28.02.2018 verlängert werden.

Antrag auf Entlastung des Vorstandes

Hierüber wurde anschließend abgestimmt. Das Abstimmungsergebnis lautete:

Ja-Stimmen: 6, sowie zwei Bevollmächtigungen zur Abstimmung von nicht anwesenden Mitgliedern
Nein-Stimmen: 0
Enthaltungen: 6 (die sechs anwesenden Mitglieder des Vorstandes enthielten sich)

Antrag auf Änderung der Satzung: Zusammensetzung des Vorstandes

Aufgrund personeller Veränderungen des bisherigen Vorstandes und um weiteren engagierten Mitgliedern die Mitarbeit im Vorstand zu ermöglichen bzw. fortzusetzen, wurde eine Änderung der Satzung bereits in der Einladung zur Mitgliederversammlung allen Mitgliedern postalisch sowie per E-Mail wie folgt vorgeschlagen:

Auszug aus der Satzung, geplante Änderungen in grün:

§ 7
Vorstand

(1) Der Vorstand besteht aus

  1. Dem/der ersten Vorsitzenden,
  2. Dem/der zweiten Vorsitzenden,
  3. Dem/der ersten stellvertretenden Vorsitzenden,
  4. Dem/der zweiten stellvertretenden Vorsitzenden,
  5. Einem/einer niedergelassenen Rheumatologen/in,
  6. Dem/der Koordinator/in,
  7. Einem/einer Kinderrheumatologen/in
  8. Einem/einer niedergelassenen Hausarzt/ärztin

(2) Die in Absatz 1 genannten Vorstandsmitglieder unter 1 bis 6 sollten aus den Medizinischen Kliniken und Polikliniken des Universitätsklinikums, dem Nordwestdeutschen Rheumazentrum Sendenhorst, einer anderen Fachklinik aus dem Bereich des Rheumazentrums, der Gruppe der niedergelassenen internistischen Rheumatologen/innen oder der Gruppe der niedergelassenen Orthopäden/innen stammen. Aus jeder dieser Gruppe dürfen nicht mehr als zwei drei Mitglieder dem Vorstand angehören. Weiterhin kann auch ein/eine in der hausärztlichen Grundversorgung tätige/r Kollege/in in den Vorstand gewählt werden. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand aus den genannten Gruppen für die Dauer von 3 Jahren.

Abstimmung: Die Mitgliederversammlung hat einstimmig die oben genannte Satzungsänderung beschlossen.

Wahl des Vorstandes

Die anschließenden Wahlen zum Vorstand betrafen die Position 4 (2. Stellvertretende/r Vorsitzende, Facharzt/ärztin für Orthopädie und Rheumatologie, Dr. Thiel, bisher drei Jahre im Amt), Position 6 (Koordinator/in, bisher PD Dr. Willeke, jetzt niedergelassener Facharzt zur hausärztlichen Versorgung) sowie die neue Position 8 (niedergelassene/r Hausarzt/ärztin). Dr. Thiel kandidierte wieder für seine bisherige Position, Frau Prof. Becker stellte sich als Kandidatin für Position 6 zur Verfügung und PD Dr. Willeke für die neue Position 8.

Alle drei Kandidaten wurden durch einstimmige Wahl in ihr Amt berufen, nachdem festgestellt wurde, dass es keine weiteren Vorschläge für neue Kandidaten, weder mündlich noch schriftlich, gegeben hatte.

Verschiedenes

Alle Mitglieder sind herzlich willkommen jederzeit Anregungen und Vorschläge mit ihren Wünschen zur Weiterentwicklung der Arbeit des Rheumazentrums dem Vorstand oder Frau Dr. Hübner-Kroll mitzuteilen.

Die Versammlung endete um 14.00 Uhr.

Münster, den 06. Feb. 2016

 

___________________________________________________________________

Kooperatives Rheumazentrum Münsterland e.V.
Protokoll zur Mitgliederversammlung am 07. Februar 2015

Ort: Hörsaal des Dekanatsgebäudes, Domagkstraße 3, 48149 Münster
Zeitpunkt: 13.00 – 14.00 Uhr

Anwesende des Vorstandes:

  • Herr Professor Dr. med. M. Hammer (1. Vorsitzender)
  • Frau Dr. med. M. Surmann (2. Vorsitzende)
  • Herr Dr. med. L. Bause (1. stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister)
  • Herr PD. Dr. med. P. Willeke (Koordinator)
  • Herr Dr. med. G. Ganser (Vertreter der Kinderrheumatologen)

Anwesende Mitglieder gesamt: 13

Versammlungsleiter: Prof. Dr. med. M. Hammer
Protokollführer: Dr. rer. nat. G. Hübner-Kroll

Bericht des ersten Vorsitzenden über das vergangene Jahr 2014

Der erste Vorsitzende Prof. Dr. med. M. Hammer begrüßte die versammelten Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. Es folgte der Bericht über die Aktivitäten
des Rheumazentrums im vergangenen Jahr.

Servicestelle/Büro des Rheumazentrums

Die Servicestelle des Rheumazentrums befindet sich weiterhin im Zentralklinikum des Universitätsklinikums Münster (Gebäude A1). Sie finden unser Büro und Frau Dr. G. Hübner-Kroll auf Ebene 07 Ost (Zimmer 214 auf dem Flur der Rheumaambulanz).

Mitglieder

Das Rheumazentrum hatte am 07.02.2015 55 Mitglieder.

Zwei Mitglieder sind im vergangenen Jahr ausgeschieden:

  • Frau Prof. Dr. med. A. Jacobi, ehemals UKM
    Frau Dr. med. I. Herrgott, ehemals UKM

Informationen zur Mitgliedschaft sowie der aktualisierte Mitgliedsantrag mit Einverständniserklärung zur SEPA-Basislastschrift, können auf der Homepage herunter geladen
und ausgedruckt werden.

Vorstand

Der Vorstand hat sich im Jahr 2014 fünfmal getroffen, um Aktivitäten, Projekte und die weitere Finanzierung zu besprechen. Protokolle der Sitzungen sowie Berichte für die Sponsoren wurden
von Frau Dr. Hübner-Kroll angefertigt.

Homepage

Das Erscheinungsbild der Homepage blieb unverändert. Der Veranstaltungskalender, die Mitgliederlisten sowie die Rubrik „Aktuelles“ wurden regelmäßig aktualisiert. Unter „Für Ärzte –
Projekte und Studien“ sind weiterhin auch Informationen zur Teilnahme am Früharthritis-Projekt des Rheumazentrums zu finden.

Finanzierung

Verhandlungen zur weiteren Unterstützung des Rheumazentrums auch im Jahr 2015 wurden mit den Firmen AbbVie, MSD und Roche abgeschlossen. Mit der Firma Chugai besteht noch ein laufender Vertrag bis 2015. Der Vertrag mit der Firma Medac verlängert sich jährlich automatisch, wenn er nicht gekündigt wird. Der Vertrag mit der Firma Pfizer endete im Jahr 2014, der Vertrag mit der Firma UCB endete im Jahr 2013. Mit beiden Firmen wurden Verhandlungen zur Fortsetzung der Finanzierung aufgenommen. Die Firma Janssen-Cilag hat die Unterstützung angefragt.

Veranstaltungen, Aktionen, Service

Das Rheumazentrum führte im vergangenen Jahr die folgenden Veranstaltungen, Aktionen und Serviceleistungen durch:

Für Ärzte:

  • ACR 2013 – „Was gibt es Neues für die Praxis?“ am 15.01. 2014
  • 38. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM – Rheuma und Haut am 01.02.2014
  • Rheumaorthopädisch-rheumatologisches Kolloquium des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland e.V. am 19.03.2014
  • Frühjahrsmeeting des RZML „Von Kollegen für Kollegen“ am 09.04.2014
  • MRT-Workshop Grundzüge der MRT-Diagnostik degenerativer Wirbelsäulenveränderungen – Eine Abgrenzung zu den entzündlichen Veränderungen am 20.08.2014
  • Immunology & More am 22.10.2014
  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ im UKM und im St. Josefs Stift, für Studenten im PJam 3./4.11.2014
  • Sendenhorster Advents-Symposium am 29.11.2014

Für Patienten:

  • Deutscher Verein Morbus Bechterew e. V. (DVMB) – Auftaktveranstaltung mit dem RZML im UKM zur Gründung einer Selbsthilfegruppe in Münster am 19.02.2014.
  • Patiententag des RZML „Rheuma aktuell“ im St. Josef-Stift Sendenhorst am 10.05.2014 mit umfangreichem Presse-Echo in den Westfälischen Nachrichten.
  • Patiententag in Kooperation mit dem UKM zum Welt-Rheuma-Tag – Vaskulitis am 25.10.2014
  • Telefonaktion des RZML mit den Westfälischen Nachrichten – „Arthrose oder Arthritis: Patienten fragen, Ärzte antworten“ am 17.12.2014
  • Informationsservice für Patienten, die uns über die Homepage und die dort genannte Telefonnummer oder E-Mail Adresse kontaktieren.

Projekt Strukturierte Früharthritis-Sprechstunde

Der aktuelle Stand des im März 2011 begonnenen Projektes zur Früharthritis-Sprechstunde wurde dargestellt. Die aktuellen Informationen zum Projekt können weiterhin auf der Homepage des Rheumazentrums unter der Rubrik „Für Ärzte-Projekteund Studien“ eingesehen werden.

Im Zeitraum März 2011 bis Januar 2015 wurde bei 82 Patienten die Visite 1 durchgeführt, sowie bei 43 Patienten eine Visite nach 12 Monaten. Bisher haben sich 9 Ärzte aktiv am Projekt beteiligt, davon sind 7 Mitglieder im Rheumazentrum. Mehrere Graphiken mit Zwischenergebnissen wurden vorgestellt.

Da die Teilnahme an dem Projekt doch mehr Zeit für den teilnehmenden Arzt in Anspruch nimmt als anfangs erwartet, verläuft die weitere Aufnahmevon neuen Patienten zurzeit langsam.

Ziele für 2015

Förderung rheumatologischer Nachwuchs Weiterführung der Veranstaltungen von 2014:

  • „Rheumatologie aus nächster Nähe“ – Veranstaltung für PJ-Studenten. Ein Nachmittag jeweils im UKM und im St. Josef-Stift in Sendenhorst
  • Integriertes Seminar für Studenten in vorklinischen Semestern:
    Patientenvorstellung, Sonographie der Gelenke;
    Kurs für das gesamte Semester

In Planung:

  • Was macht die Rheumatologie interessant für zukünftige Ärzte (Veranstaltung für Medizinstudenten vor der Facharztwahl)

Aktionen für Patienten

  • „Rheuma aktuell“ – Öffentlicher Patiententag des RZML mit Beteiligung der Selbsthilfegruppen am 09.05.2015 im UKM, Ankündigung des Termins über die Westfälischen Nachrichten
  • Zum Weltrheumatag (12.10.2015): Patiententag im UKM mit jährlich wechselnden Schwerpunkten im Oktober 2015

Fortbildungen 2015

Die folgenden Fortbildungen haben bereits stattgefunden:

  • ACR 2014 – Was gibt es Neues für die Praxis am 14.01.2015
  • 39. Münsteraner Rheumasymposium in Kooperation mit dem UKM am 07.02.2015

In Vorbereitung sind folgende Veranstaltungen:

  • „Rheumaorthopädisch–rheumatologisches Kolloquium am 25.03.2015
  • Frühjahrsmeeting des Rheumazentrums am 15.04.2015
  • Interdisziplinäre nephrologische Veranstaltung zum Thema Vaskulitis am 20.05.2015
  • MRT-Workshop zum Sprunggelenk mit Rheumatologen und Radiologen am 16.09.2015
  • „Grundzüge der MRT-Diagnostik degenerativer Veränderungen – Eine Abgrenzung zu den entzündlichen Veränderungen“
  • Immunology & More am 28.10.2015
  • Sendenhorster Advents-Symposium am 28.11.2015
  • „Rheuma an einem Tag“ (voraussichtlich wieder dieses Jahr im Herbst)

Bericht des Kassenwartes, Rechnungsprüfung und Finanzplan für 2015

Der Kassenwart Herr Dr. med. L. Bause berichtete über die finanzielle Entwicklung des Rheumazentrums im vergangenen Jahr 2014.
Insgesamt 6 Firmen haben das Rheumazentrum im letzten Jahr unterstützt. Der Einzug der Mitgliedsbeiträge per SEPA-Basislastschrift erfolgte im Dezember 2014. Die größte Ausgabe im Jahr 2014 umfasste die Überweisung der Personalkosten für die Servicestelle des Rheumazentrums an das UKM im Voraus für das Jahr 2015 wie im
Kooperationsvertag zwischen UKM und Rheumazentrum vereinbart.

Weitere größere Ausgaben betrafen die Patientenveranstaltung „Rheuma aktuell“ am 10.05.2014, Werbemaßnahmen in der Zeitung (WN), Druck und Portokosten für die Flyer und Poster sowie das Catering für diesen Tag.Dazu kamen Ausgaben für die Homepage (Wartung und Hosting), Bankgebühren für die Kontovorgänge auf dem Vereinskonto, Rechnung des Steuerberaters sowie die Umsatzsteuerabrechnung mit dem Finanzamt. Das Rheumazentrum ist seit Ende 2013 verpflichtet, eine quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt abzugeben. Das Rheumazentrum  wurde mit dem letzten Steuerbescheid vom 06.02.2014 für das Jahr 2012 als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt anerkannt und bleibt von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit, solange bis  ein gegenteiliger Bescheid ergeht. Trotz regelmäßiger Nachfragen durch den Steuerberater, zuletzt im Januar 2015, steht der Bescheid für 2013 noch aus.
Eine Rechnungsprüfung fand am 03.12.2014 durch Dr. W. R. Raub und Frau Prof. Dr. H. Becker statt.

Antrag auf Entlastung des Vorstandes

Hierüber wurde anschließend abgestimmt. Das Abstimmungsergebnis lautete:

Ja-Stimmen: 8

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 5 (die fünf anwesenden Mitglieder des Vorstandes enthielten sich)

Wahl des Vorstandes

Einige Positionen des Vorstandes mussten nach drei Jahren neu gewählt werden: Erster Vorsitzender, erster stellvertretender Vorsitzender, niedergelassener Rheumatologe, Koordinator sowie der Kinderrheumatologe. Alle bisherigen Amtsinhaber (Prof. Hammer, Dr. Bause, Prof. Gaubitz, Dr. Willeke, Dr. Ganser) wurden durch einstimmige Wiederwahl in ihrem Amt bestätigt, nachdem festgestellt wurde, dass es keine weiteren Vorschläge für neue Kandidaten, weder mündlich noch schriftlich, gegeben hatte.

Das Amt des zweiten Vorsitzenden (Frau Dr. Surmann) muss erst im Jahr 2017, das Amt des zweiten Stellvertretenden Vorsitzenden (Dr. Thiel) muss im Jahr 2016 neu gewählt werden.

Verschiedenes

Alle Mitglieder sind herzlich willkommen jederzeit Anregungen und Vorschläge mit ihren Wünschen zur Weiterentwicklung der Arbeit des Rheumazentrums dem Vorstand oder Frau Dr. Hübner-Kroll mitzuteilen.

Die Versammlung endete um 14.00 Uhr

Münster, den 07. Feb. 2015

Früharthritis-Projekt des Kooperativen Rheumazentrums Münsterland e.V.

Die frühzeitige Diagnose und Behandlung der Rheumatoiden Arthritis ist besonders wichtig, um später auftretenden Langzeitschäden an Gelenken und Organen vorzubeugen. (mehr …)